Im letzten Jahr habe ich den Charme und die Kraft der Neurographik entdeckt und habe eine entsprechende Ausbildung gemacht. Die Methode setze ich nun bei Bedarf auch im Coaching ein.

Doch wann und wofür ist neurographisches Coaching besonders geeignet?

Manchmal haben Pflegende das Gefühl sich mit ihren Problemen und Anliegen im Kreis zu drehen. Obwohl jeder Mensch zu fast jeder Zeit immer mehrere Handlungsoptionen hat, sieht der oder die Ratsuchende keinen Ausweg aus einer bestimmten Situation. Dann kann der Zeichenprozess ganz unerwartet neue Wege zeigen.

Oder das Unbewusste hält an alten Glaubenssätzen fest und blockiert bewusst getroffene Entscheidungen. Wir nennen das dann Selbstsabotage. Dank der Zeichenmethode ist es möglich, diese Glaubenssätze aufzuspüren, zu entmachten und durch neue Bilder zu ersetzen.

Was ist neurographisches Coaching?

Wie funktioniert neurographisches Coaching?

Neurographik ist ein kreativer Prozess zur Bearbeitung persönlicher Themen mit einem wissenschaftlichen Hintergrund.

Sie verbindet Methoden der Pädagogik, dem Management, der Psychologie und der Kunst. Sie müssen weder malen noch zeichnen können, um mit dem Stift in der Hand die Themen zu bearbeiten, die sich unseren logischen Überlegungen immer wieder entziehen.

Wir arbeiten im neurographischen Coaching nach einem festgelegten Algorithmus, bei dem ich Sie begleite und Ihnen hilfreiche Rückmeldungen zu meinen Beobachtungen geben werde.

Entwickelt wurde die Neurographik im Institut für Kreativitätspsychologie IKP.

Coaching Glaubenssätze

Neurographisches Coaching zur Auflösung von Glaubenssätzen

Viele von uns tragen einen ganzen Rucksack von Glaubenssätzen mit sich durchs Leben. Oft reichen sie von

  • „Das macht man so“ über
  • „Das macht man nicht!“ bis hin zu
  • „Das habe ich Mutter oder Vater versprochen!“

Dazu kommen die verdeckten Aufträge, die häufig aus der Kindheit stammen und derer wir uns gar nicht bewusst sind.

  • „Du bist unser Sonnenschein!“
  • „Auf … kann man sich immer verlassen!“ (setzen Sie hier Ihren Vornamen ein und prüfen Sie wie es sich anfühlt, solche Sätze über sich selbst zu hören.)
  • „Die Familie muss doch zusammenhalten!“

Manchmal ist auch das Gegenteil der Fall. Dann versuchen Menschen negative Botschaften aus der Kindheit („Auf dich ist kein Verlass!“ o. a.) zu widerlegen und es den alten Eltern (oder auch anderen Personen) doch noch recht zu machen.

In der Neurographik gibt es ein ganz spezielles Modell, dass sich der Auflösung von Einschränkungen widmet. Dadurch, dass der oder die Zeichnende im Prozess stark mit ihrem Körper und ihren Emotionen in Kontakt geht und der Kopf quasi in den Urlaub geschickt wird, können  im Coaching wichtige Prozesse angestoßen werden.

Malt man also ein Bild und dann ist der Glaubenssatz verschwunden? Nein, so einfach ist es nicht. Oft müssen wie bei einer Zwiebel Schale um Schale abgeschält werden. Doch es lohnt sich. Nach zwei oder drei Zeichnungen kann sich schon viel bewegt haben.

Coaching Vorsätze

Die eigenen Absichten überprüfen

Der Absichts-Check ist mein persönliches Lieblingsmodell im neurographischen Coaching. Nicht nur deshalb, weil man relativ schnell zum Ziel kommt.

Im Gegensatz zur Auflösung von Einschränkungen, bei denen der Ratsuchende etwas aus der Vergangenheit auflöst, geht es hier um die Zukunft. Mir gefällt Einsteins Satz „Mehr als die Vergangenheit interessiert mich die Zukunft, denn in ihr gedenke ich zu leben.“

Neue Vorsätze werden im Unterbewusstsein verankert und können dort weiterwirken und werden somit zu unbewussten Helfern.

Destination Glück

Termine:

Donnerstag, 05.01.2023 oder

Donnerstag, 19.01.2023 

Wir zeichnen Online und ich erkläre und zeige Ihnen jeden Schritt. Alles was Sie brauchen sind etwa 2,5 Stunden Zeit, einen schwarzen Fineliner, einen schwarzen dickeren Stift und ganz normale Buntstifte (keine Filzstifte).

Neurobaum Demenz Coaching

Coaching für persönliches Wachstum – der Neurobaum

Sie wissen schon, wovon Sie mehr in Ihrem Leben haben möchten?

Für alles, was Sie wachsen lassen möchten, gibt es die zeichnerische Metapher des Baumes. Das ist ein etwas zeitaufwendigeres aber um so eindrucksvolleres Zeichenmodell.

Oft ist es mit überraschenden Aha-Momenten verbunden und wie alle vertikalen Modelle der Neurographik trägt es zu einer innerlichen und äußerlichen Aufrichtung bei.

I love it!

Lebensqualität Demenz Coaching

Lebensqualitäten im Coaching zeichnen

Ein weiteres Modell widmet sich den Lebensqualitäten.

Sie wünschen sich mehr Glück? Mehr Ruhe? Mehr Unterstützung? Auch dafür gibt es ein spezielles Modell. Zeichnen Sie sich ran an eine erwünschte Zukunft.

Modell der Selbstfürsorge für pflegende Angehörige

Die Neurografik macht mir so viel Freude, dass ich selbst nicht nur fast täglich zeichne, sondern auch eigene Modelle entwickele – was im neurographischen Ansatz durchaus gewünscht ist.

Angelehnt an die Idee des Lebensrades, das sich in vielen Coachingansätzen findet, habe ich einen Prozess gestaltet, im dem pflegende Angehörige ihre aktuelle und eine gewünschte Situation reflektieren können.

Damit öffnet sich die Tür zu positiven Veränderungen. Sie finden das für Sie stimmige Maß und erkennen den jeweils notwendigen nächsten Schritt.

Coaching Prozess Demenz

Mit schönen Bildern allein ist es im Coaching nicht getan

Oft ist es zuerst das Ergebnis, das die Teilnehmer*innen lockt. Die Aussicht auf ein harmonisches, selbstgestaltetes Bild regt dazu an, es selbst auch zu versuchen. Und von außen betrachtet, erscheint es leicht. Linien, Kreise und zuweilen unregelmäßige Figuren bilden die grafische Grundlage des Bildes.

Jedoch wer neurographisch arbeitet, geht an die Grundlagen und dringt zum Kern seiner Fragen vor. Der Algorithmus der Bild-Erstellung – also die verschiedenen Arbeitsschritte, deren Reihenfolge eine besondere psychologische Bedeutung hat – hat sich bewährt und bringt die Zeichnenden mit sich selbst, mit ihren Beziehungen und mit ihrem Platz in der Welt in Kontakt. Als Begleiterin ist es meine Aufgabe, diesen Prozess durch Fragen und Beobachtungen zu begleiten.

Demenz Coaching

Wie Sie am Coaching teilnehmen können

Ich biete diese Art von Coaching sowohl live als auch als Online-Sitzung an.

Melden Sie sich gern über das Kontaktformular für ein Vorgespräch an. Dann sehen wir, ob wir zusammen arbeiten möchten und ob ich Sie wirklich unterstützen kann.

Mir ist wichtig, dass ich Sie beim Zeichnen beobachten kann und Ihnen meine Wahrnehmungen spiegeln darf. Daher werden wir Zoom oder Skype für das gemeinsame Zeichnen nutzen.

Dank einer zweiten Kamera werde ich zu einem gleichen oder ähnlichen Thema zeichnen, so dass Sie sich im Prozess an meinen Schritten orientieren können. Direkt nach dem Zeichnen werden wir ein kurzes Auswertungsgespräch führen. Im Anschluss bekommen Sie eine schriftliche Zusammenfassung der Beobachtungen zu Ihrem Coaching-Prozess.

Wenn Sie jetzt neugierig auf das Neurographische Zeichnen oder auf die Zusammenarbeit mit mir geworden sind, lade ich Sie zu einem kostenfreien Schnupperkurs im September 2022 ein.

Mit einem Eintrag zu meinem Newsletter im folgenden Modul landen Sie hier gleichzeitig auf der Warteliste. Der genaue Termin wird noch bekannt gegeben.

Destination Glück

Vielleicht haben Sie einen guten Vorsatz für das neue Jahr gefasst, den Sie dieses Mal auch durchhalten wollen. Vielleicht gibt es Situationen in Ihrem Leben, in denen Sie gern anders reagieren würden.

Coaching to go

Mithilfe neurographischer Zeichnungen kann der Coachingprozess intensiviert werden.

Die Methode der Neurographik hat einen wissenschaftlichen Hintergrund.

Sie müssen dafür nicht zeichnen oder malen können.

Als Coach führe ich Sie durch den Prozess, stelle Fragen und gebe Ihnen eine ausführliche Rückmeldung zu meinen Beobachtungen.

Pflegezeit ist Lebenszeit.

Ihre Demenzberaterin

Demenzberaterin Eva Helms